Logo der Friedr. Kuhnhen

Wärmedämmung - außen

Die erste Wahl um Energiekosten zu senken.

Eine äußere Wärmedämmung ist in der Regel technisch einfach und bietet auch eine eventuelle Untergrundsanierung gleichzeitig mit an. Muss also ein Untergrund von außen grundsätzlich saniert werden, so erhält man mit einer aufgebrachten Wärmedämmung gleichzeitig nicht nur einen verbesserten Dämmwert, sondern auch eine neue Verkleidung. Alternativ müsste der Untergrund meist aufwändig saniert werden und bietet dann nur seinen Erhalt und keine Energieeinsparung.

Wir empfehlen für eine Wärmedämmung von außen eine mechanische Befestigung des Dämmmaterials im Schienensystem. Alle sonstigen Untergrundvorarbeiten bleiben erspart und das Schienensystem bietet darüber hinaus den besten Halt am Untergrund der Fassade. Eine Standardlösung mit einfachem Ankleben und Verdübeln ist uns nicht dauerhaft genug.

Montage der WDVS Sockelprofile Montage der WDVS Hartschaum-Dämmplatten
Montage der WDVS Sockelprofile Montage der WDVS Hartschaum-Dämmplatten

 

Sollt einmal eine Dämmung von außen nicht möglich sein, bieten wir Ihnen auch Konzepte zur
Wärmedämmung von innen.